Mit Mercedes‑Benz Uptime kommt Heiko Zatocil zuverlässig ans Ziel

Dienstleistung

Pünktlichkeit ist ein Muss.

Verspätungen kann sich Heiko Zatocil nicht leisten. Gut, dass Mercedes‑Benz Uptime den technischen Zustand seines Actros laufend im Blick hat.


Heiko Zatocil ist mit seinem Actros 1845 auf der A5 Richtung Karlsruhe unterwegs. Auf dem Großmarkt dort will er laden, dann soll es gleich weitergehen ins Zentrallager von Aldi nach Donaueschingen. Heikos Kühlzug passiert einen auf dem Standstreifen liegen gebliebenen Lkw. Der Fahrer stellt gerade sein Warndreieck auf und schaut unglücklich auf den vorbeisausenden Verkehr.



Mercedes‑Benz Uptime weist auf Reparaturbedarf hin.

„Das wäre für mich der Horror, so mitten in der Tour zu stranden“, sagt Heiko. „Dann geht alles durcheinander: Die Kunden kriegen ihre Ware nicht rechtzeitig, meine Wochenplanung ist hin, und womöglich muss ich noch irgendwo warten, bis der Lkw repariert ist. Zum Glück ist mir das lange nicht mehr passiert.“ Ein Grund dafür ist unter anderem Mercedes‑Benz Uptime. Seit einiger Zeit nutzt Heikos Arbeitgeber, Baam Transporte und Lagerung, diese Zusatzdienstleistung, die Bestandteil der Mercedes‑Benz Serviceverträge ist.

Und so funktioniert Mercedes‑Benz Uptime: Mithilfe einer vollautomatischen Telediagnose überprüft das System fortlaufend und in Echtzeit den Status der Fahrzeugsysteme im Lkw. Die Daten werden interpretiert, kritische Zustände erkannt und konkrete Handlungsempfehlungen gegeben. Mercedes‑Benz Uptime schafft es in den meisten Fällen, seine Handlungsempfehlungen innerhalb von 240 Sekunden vollautomatisch beim Customer Assistance Center (CAC), beim Mercedes‑Benz Service‑Partner und im Kundenportal der Flotte einzuspielen.


Alle Fahrzeuge permanent im Blick: Fuhrparkleiter Manuel Morte hat über Mercedes‑Benz Uptime den technischen Zustand seiner Flotte permanent im Blick.
Alle Fahrzeuge permanent im Blick: Fuhrparkleiter Manuel Morte hat über Mercedes‑Benz Uptime den technischen Zustand seiner Flotte permanent im Blick.
Alle Fahrzeuge permanent im Blick: Fuhrparkleiter Manuel Morte hat über Mercedes‑Benz Uptime den technischen Zustand seiner Flotte permanent im Blick.
Alle Fahrzeuge permanent im Blick: Fuhrparkleiter Manuel Morte hat über Mercedes‑Benz Uptime den technischen Zustand seiner Flotte permanent im Blick.
Alle Fahrzeuge permanent im Blick: Fuhrparkleiter Manuel Morte hat über Mercedes‑Benz Uptime den technischen Zustand seiner Flotte permanent im Blick.
Alle Fahrzeuge permanent im Blick: Fuhrparkleiter Manuel Morte hat über Mercedes‑Benz Uptime den technischen Zustand seiner Flotte permanent im Blick.

„Liegenbleiber“ werden verhindert.

Bei dringendem Reparaturbedarf wird dem Kunden umgehend mit einer individuellen Lösung geholfen, die optimal auf die jeweilige Tourenplanung und den Fahrzeugzustand abgestimmt ist. „Unser Flottenmanager hat mit Mercedes‑Benz Uptime den technischen Zustand jedes Actros bei uns permanent im Blick“, erzählt Heiko.

„Seit Einführung des Systems konnten Liegenbleiber und außerplanmäßige Werkstattaufenthalte nachhaltig reduziert werden“, bestätigt Heikos Fuhrparkleiter Manuel Morte. Das ist extrem wichtig für die Firma, denn Baam hat sich auf die pünktliche Lieferung von Obst und Gemüse und anderen frischen Lebensmitteln spezialisiert. „Wenn ich auch nur eine Stunde später als avisiert beim Zentrallager ankomme, weil der Lkw schlappgemacht hat, kann ich mit meiner Ladung oft gleich wieder abziehen. Die nehmen die großen Supermarktketten dann nicht mehr, denn ihre Verteiler-Lkw sind dann oft schon aufgebrochen, und für den nächsten Tag ist frische Ware bestellt.“


Tägliches Frischeversprechen: Baam hat sich auf den Transport von Obst und Gemüse spezialisiert.
Tägliches Frischeversprechen: Baam hat sich auf den Transport von Obst und Gemüse spezialisiert.
Tägliches Frischeversprechen: Baam hat sich auf den Transport von Obst und Gemüse spezialisiert.
Tägliches Frischeversprechen: Baam hat sich auf den Transport von Obst und Gemüse spezialisiert.

Wartung effizienter managen.

Drei Arten von Meldungen gibt es bei Mercedes‑Benz Uptime:

Erstens Meldungen zu dringendem Reparaturbedarf, damit der Lkw nicht ausfällt, sondern am besten rechtzeitig in die nächste passende Werkstatt geleitet wird. Die Tour kann dann womöglich von einem Ersatzfahrzeug übernommen werden.

Zweitens gibt es Meldungen zu Maßnahmen, die der Fahrer selbst rasch durchführen kann, wenn er genau erfährt, was er vor Ort tun muss. Zum Beispiel kann es dabei um eine notwendige manuelle Regeneration eines Dieselpartikelfilters gehen. Oder auch um zu niedrigen Reifenluftdruck.

Drittens stellt Mercedes‑Benz Uptime alle Wartungen und Reparaturen zusammen, die nicht sofort erledigt werden müssen. Dabei geht es um wiederkehrende Wartungen wie das Wechseln von Bremsbelägen, Schmierstoffen oder Filtern. Alle Meldungen werden durch Mercedes‑Benz Uptime gesammelt und dem Fuhrparkmanager im Online-Kundenportal und per E-Mail zur Verfügung gestellt. „So lassen sich Wartung und Reparatur besser planen und ich habe meinen Lkw immer rechtzeitig wieder, wenn er mal in die Werkstatt muss“, erklärt Heiko.


Überprüfung des Trailers inklusive: Die rechtzeitige Erneuerung der Bremsbeläge am Kühlauflieger übernimmt Patrick Vögele vom Autohaus S&G in Karlsruhe.
Überprüfung des Trailers inklusive: Die rechtzeitige Erneuerung der Bremsbeläge am Kühlauflieger übernimmt Patrick Vögele vom Autohaus S&G in Karlsruhe.
Überprüfung des Trailers inklusive: Die rechtzeitige Erneuerung der Bremsbeläge am Kühlauflieger übernimmt Patrick Vögele vom Autohaus S&G in Karlsruhe.
Überprüfung des Trailers inklusive: Die rechtzeitige Erneuerung der Bremsbeläge am Kühlauflieger übernimmt Patrick Vögele vom Autohaus S&G in Karlsruhe.
Überprüfung des Trailers inklusive: Die rechtzeitige Erneuerung der Bremsbeläge am Kühlauflieger übernimmt Patrick Vögele vom Autohaus S&G in Karlsruhe.
Überprüfung des Trailers inklusive: Die rechtzeitige Erneuerung der Bremsbeläge am Kühlauflieger übernimmt Patrick Vögele vom Autohaus S&G in Karlsruhe.
Überprüfung des Trailers inklusive: Die rechtzeitige Erneuerung der Bremsbeläge am Kühlauflieger übernimmt Patrick Vögele vom Autohaus S&G in Karlsruhe.
Überprüfung des Trailers inklusive: Die rechtzeitige Erneuerung der Bremsbeläge am Kühlauflieger übernimmt Patrick Vögele vom Autohaus S&G in Karlsruhe.

Mercedes‑Benz Uptime jetzt mit Trailer-Monitoring.

Seit dem vergangenen Jahr monitort Mercedes‑Benz Uptime nun auch mögliche Fehler am angekoppelten Trailer und meldet sie dem Kunden. „Was nützt die beste Zugmaschine, wenn der Auflieger schlappmacht?“, fragt Heiko. Das System hat ihn bereits häufiger frühzeitig auf zu niedrigen Reifendruck oder fortgeschrittenen Verschleiß der Bremsbeläge am Kühlauflieger aufmerksam gemacht. Funktionen, die allerdings von der Ausstattung des Trailers mit Reifendruck- und Bremsbelagsensoren abhängig sind.



„Eine Frage der Berufsehre“.

Für Heiko ist es auch eine Frage der Berufsehre, seinen Transportauftrag, wenn irgend möglich, pünktlich zu erfüllen. „Ich bin gern Lkw-Fahrer, aber ich muss mich auf mein Fahrzeug verlassen können, sonst hat man nur Ärger.“ Und so trägt Mercedes‑Benz Uptime nicht nur dazu bei, dass die Firma Baam einen Ruf der Zuverlässigkeit genießt, sondern auch, dass Heiko immer noch Spaß am Lkw-Fahren hat. „Ich habe bei der Bundeswehr einst den Lkw-Führerschein gemacht und bin bis heute gern unterwegs. Das wird sich auch nicht ändern, solange ich einen zuverlässigen Lkw wie den Actros fahre.“


„Ich bin gern Lkw-Fahrer, aber ich muss mich auf mein Fahrzeug verlassen können, sonst hat man nur Ärger.“

– Heiko Zatocil



Fotos: Matthias Aletsee
Video: Martin Schneider-Lau

13 Kommentare