Preisverleihung der Drivers‘ League 2017

Event

Preisverleihung der Drivers‘ League 2017.

Kür der besten Fahrer und Flotten beim DTM-Final.


Bei traumhaftem Wetter trafen sich beim DTM-Finale nicht nur tausende Motorsportbegeisterte, sondern auch die Besten der Drivers‘ League 2017. Fahrer und Flottenmanager aus allen Himmelsrichtungen fanden sich ein, um gebührend für ihre erstaunliche Leistung gefeiert zu werden. Denn sie setzen sich dieses Jahr gegen mehr als 25.000 Fahrer von mehr als 750 Flotten aus 20 Ländern weltweit durch.



Durch keinen Stau aufzuhalten.

Leicht verspätet startete die Preisverleihung, da einige Gäste verkehrsbedingt bis zu vier Stunden mit dem Auto von Stuttgart nach Mannheim gebraucht haben. Durch die Preisverleihung führte der neue Fleetboard Vertriebsleiter Laurent Chambon. Die Preise für die drei besten Fahrer und Flotten Deutschlands sowie weltweit wurden jeweils von den Fleetboard Vertriebsbeauftragten Matthias Kotte, Heiko Flender, Frank Kaub und Stefan Neubrand übergeben.


Gewinner der Drivers‘ League 2017.

Fahrertrainings und vorausschauendes Fahren zahlen sich aus.

Die Achse GmbH, Fleetboard Kunde und Drivers‘ League Teilnehmer der ersten Stunde, räumte dieses Jahr dreifach ab. Ralf Tamm, Fahrer bei der Gellert GmbH, nahm erstmalig teil und belegte direkt den 3. Platz in der deutschen Fahrerbewertung. Auf die Frage, was seine Strategie gewesen sei, antwortete er: „Ich bin einfach wie gewohnt gefahren.“ Dass das eine beachtliche Leistung ist, fiel ihm erst auf, als er unter den Top 3 war. Die chinesische Flotte Tianyou kämpfte sich durch jahrelang kontinuierliches und gezieltes Fahrertraining direkt an die Spitze aller Flotten.


Andreas Brandau (Doego), Ralf Tamm (Gellert) und Annegret Ricklinkat (Achse) (v.l.n.r.).
Andreas Brandau (Doego), Ralf Tamm (Gellert) und Annegret Ricklinkat (Achse) (v.l.n.r.).
Yongfei Dong (Dongguan Tianyou Logistics), Pavol Cibulka (Nad-Ress), Annegret Ricklinkat (Achse) und Heiko Flender (Fleetboard) (v.l.n.r.).
Yongfei Dong (Dongguan Tianyou Logistics), Pavol Cibulka (Nad-Ress), Annegret Ricklinkat (Achse) und Heiko Flender (Fleetboard) (v.l.n.r.).
Miroslav Císar (Nad-Ress), František Šabrňák (Cross Speed), Luboš Nimmerfoll (Bobo) und Matthias Kotte (Fleetboard) (v.l.n.r.).
Miroslav Císar (Nad-Ress), František Šabrňák (Cross Speed), Luboš Nimmerfoll (Bobo) und Matthias Kotte (Fleetboard) (v.l.n.r.).

Ein perfektes Wochenende am Hockenheimring.

Nach der Preisverleihung ging es direkt zur Abendveranstaltung von Mercedes-Benz AMG. Dort hatten die Gewinner noch die Gelegenheit mit David Coulthard, dem ehemaligen Formel-1-Rennfahrer, ins Gespräch zu kommen. Zu rhythmischen Beats nahm der Abend seinen Ausklang. Dort machte die Band „New City Beats“ in gewohnter Manier Stimmung.


Gewinner der Drivers‘ League aus der Slowakei.

Noch keine Kommentare