Lieblingsbild: Ein Baum zieht um

Lieblingsbilder

Lebende Last.

Mit zwei selbst fahrenden Schwerlastmodulen wird im US-Staat Louisiana eine Eiche umgesiedelt.


Nach rund 150 Jahren am angestammten Ort muss „Big Al“ weichen. Nahe der Stadt New Iberia im US-Staat Louisiana haben Arbeiter die 400 Tonnen schwere und 20 Meter hohe Eiche auf zwei selbst fahrende Schwerlastmodule gehievt. Der Riesenbaum stand dem Bau einer Straße im Weg. Per Fernbedienung gesteuert, ging es auf den beiden Transportern der Goldhofer AG aus dem bayrischen Memmingen über rund zwei Kilometer im Schneckentempo zu Big Als neuem Platz. Zuvor hatte es bereits Stunden gedauert, den Wurzelballen mit fast 13 Meter Durchmesser freizulegen und zu verpacken.

Mehrere TV-Sender strahlten den rekordverdächtigen Transport im Jahr 2011 live aus. Um ein Haar wäre der gar nicht über die Bühne gegangen: Die Behörden wollten den alten Baum schlicht und einfach fällen lassen. Dagegen protestierte eine Anwohnerin – mit Erfolg.

Foto: Goldhofer AG


Noch keine Kommentare