Fahrspaß pur: Gerhard Pahlkötter tourt mit einem L 5000

Oldtimer

Drittes Leben.

Erst Armeelaster, dann Teilespender – und jetzt wieder eine Zier für jedes Veteranentreffen: der L 5000 der Familie Bünemann.

Ausflug mit dem L 5000: Hinter dem schwarzen Lenkkranz des Mercedes-Benz macht Fahrer Gerhard Pahlkötter gern kleine Touren rund um Versmold.
 

Ähnliche Artikel auf RoadStars.

Kantiger Charakter: Der Langhauber L 6500 von 1935.

Emil Bölling ist einer der schillerndsten Sammler alter Lkw. Seine Leidenschaft begann mit dem Mercedes-Benz L 6500. „Ernst“ ist heute das Prunkstück der Sammlung des Alga-Nutzfahrzeugmuseums in Sittensen.

Mehr erfahren

Schicker Kastenwagen von 1952: Mercedes-Benz L 3500.

Detlev Stolze hat ein Hobby, das Zeit und Platz beansprucht: In einer Lagerhalle kümmert er sich um seinen L 3500.

Mehr erfahren

Seit 1951: Der L 3500 läuft wie ein Uhrwerk.

Seit über 60 Jahren läuft der Mercedes-Benz L 3500 für Holzbau Hogenmüller in Offenburg. Die wenigen Reparaturen erledigt der Chef selbst – mit dem größten Vergnügen.

Mehr erfahren

 

Leuchtend roter Lack, schwarze Kotflügel, die lange Motorhaube mit senkrecht abfallender Kühlermaske – keine Frage, dieser L 5000 ist ein Prachtstück. Dabei war sein Schicksal eigentlich schon besiegelt. Ein Versorgungsbataillon der französischen Armee bei Konz hatte den 1949 gebauten Lkw rund 25 Jahre lang als Mannschaftswagen genutzt. Ausgemustert haben ihn die Franzosen in den 1980er-Jahren – mit „nur“ 80 000 Kilometern Laufleistung. Der zwillingsbereifte Pritschenwagen ging an einen Sammler im Münsterland. Er wurde stillgelegt und sollte als Teilespender dienen.