Unimog U 406: grüner Klassiker von der Nordseeküste

Oldtimer

Alte Freunde.

Olaf Horn hat sich einen Traum erfüllt: einen Unimog U 406 aus dem Jahr 1970. Den kennt er schon seit seiner Kindheit.


Für Olaf Horn ist sein Unimog U 406 mehr als ein Oldtimer. In Cuxhaven an der Nordsee aufgewachsen, sah Horn dort zum ersten Mal das Fahrzeug, das heute sein eigenes ist. „Fortan hat der Unimog das Bild meiner Heimatstadt über Jahrzehnte mitgeprägt“, so der 51-Jährige heute.

Damals erstrahlte der U 406 allerdings noch nicht in elegantem Dunkelgrün wie heute. Er war – typisch für einen Fischtransporter – blau, hatte einen gelben Gabelbaum und zog einen 22-Tonnen-Kühlanhänger. Im Auftrag des Großhändlers Deutsche See beförderte er für eine Kühlspedition frischen Fisch nach Bremerhaven. Nach seiner Zeit zwischen den beiden Hafenstädten war der Unimog in Berlin im Einsatz. Dort belieferte er Geschäfte mit Fisch, den die Spedition von der Nordsee in die Stadt brachte. Später fuhr der U 406 Klinkersteine zu den Baustellen in der Region um Cuxhaven. In seinen letzten Jahren für das Unternehmen versah er als Rangierfahrzeug auf dem Speditionsgelände seinen Dienst.