Gebrushter Actros: Mika Auvinens »Highway Hero«

Reportage

Highway Hero.

Mehrere Tausend Arbeitsstunden – und sie haben sich gelohnt: Bei der 10. Power Truck Show und auch der Nordic Trophy räumte Mika Auvinens Show-Actros groß ab.


Kurz vor halb zehn an einem sonnigen Donnerstagmorgen: Trotz seiner Müdigkeit kann Mika Auvinen schon wieder lachen. Er sitzt am Steuer seines neuen Schmuckstücks und rangiert den Actros behutsam aus einer Werkstatt in Tuusula in der Nähe von Helsinki. Der Transportunternehmer hat nur ein paar Stunden geschlafen. Eigentlich viel zu wenig, doch er ist glücklich – sein neuer Show-Truck ist rechtzeitig fertig geworden, just in time, und wird es zum Festival in Alahärmä schaffen. Bei der zehnten Auflage der Power Truck Show in seiner finnischen Heimat will Auvinen die Premiere des Edelfahrzeugs feiern.

Die Tage und Nächte davor verbrachte er größtenteils zusammen mit seinem Namensvetter Mika Sassi in dessen Garagen. Sassi ist der kreative Kopf und Managing Director von Hio-Mex und für den größten Teil der Umbauten verantwortlich, die den gewöhnlichen Silozug in ein phänomenales Unikat verwandelten. Radkästen, Einstiege, Verkleidungen und Anbauteile wurden als individuelle Sonderanfertigungen für den Showtruck produziert. Hochglanzpolierter Edelstahl schimmert jetzt überall da, wo normalerweise GFK-Container, unscheinbare Luftleitungen oder matte Standardanschlüsse zu finden sind. In den letzten Stunden vor dem Roll-out bekam der Truck noch ein neues „Gesicht“ aus 20 schräg stehenden Edelstahlleisten, einzeln verklebt, und einem polierten Schnabel, der die stechenden Augen eines Raubvogels ergänzt, die der Airbrush-Künstler Perttu Papunen mit Mattfarben auf die mittlere Frontpartie gesprüht hat.