Erfolgsstories: Merkur Frucht setzt auf den Antos

Wirtschaft & Logistik

CharterWay Service Select sichert uns ab!

Michael Hordzewitz, Geschäftsführer Merkur Frucht, Freiburg, über seinen neuen Antos und seine Erfahrung mit CharterWay Service Select.

Perfekte Infrastruktur, höchste Standards. Für Merkur-Chef Michael Hordzewitz, hier auf dem Firmengelände in Umkirch bei Freiburg, ist es wichtig, dass er sich ganz auf sein Kerngeschäft konzentrieren kann. „Deswegen brauchen wir einen Partner wie Mercedes-Benz, dem wir bei allen Fragen der Beschaffung und des Betriebs der Lkw vertrauen können!“
 

„Wir arbeiten mit verderblichen Lebensmitteln. Das erfordert die Einhaltung höchster Standards bei Qualitätskontrolle, Hygiene und Temperaturführung! Deshalb haben wir unsere neuen Antos-Gliederzüge mit einem Kühlaggregat von TRS ausgerüstet. Es arbeitet unabhängig von der Motorlast immer schön gleichmäßig und verzichtet auf einen wartungsintensiven Riemenantrieb.

Die notwendigen Tests hat Mercedes-Benz bei uns im täglichen Einsatz durchgeführt. Aber auch sonst können wir uns seit vielen Jahren auf diesen Partner 100-prozentig verlassen: Wir beschaffen die Fahrzeuge über die Plus3-Finanzierung, die bis zum Ende der Laufzeit die Entscheidungsfreiheit lässt, ob wir den Lkw behalten, verkaufen oder zu einem vorher festgelegten Restwert zurückgeben wollen.

Unserer Planungssicherheit dient der CharterWay Service Select, der eine Grundabsicherung für die Wartung zu einem günstigen Fixpreis bietet. Eine wertvolle Unterstützung sind auch die ProfiTrainer, die den Fahrern bei uns vor Ort im realen Einsatz zeigen, wie man noch kraftstoffsparender fährt.“

Michael Hordzewitz, Geschäftsführer Merkur Frucht, Freiburg, Deutschland

 

Info Merkur.

Merkur Frucht ist Großhandel, Logistikunternehmen und Dienstleister in einem. Zu den Kunden zählen Discounter und Sterne-Restaurants, Einzelhandels- und Hotelketten sowie Restaurants und Caterer. Ob Bananen, Trauben oder seltene Gemüse – Merkur beschafft Ware in Europa und Übersee und feinkommissioniert sie, sodass die Kunden aus dem süddeutschen Raum genau den Mix erhalten, den sie brauchen. Und zwar bei Bedarf bereits preisetikettiert, speziell verpackt und beschriftet.

In Umkirch bei Freiburg betreibt Merkur Frucht ein modernes Distributionszentrum. Seine Energie bezieht das Lagerhaus aus einer geothermischen Anlage. Zusätzlich wird die Energie, die in der Bananen-Reiferei anfällt, gespeichert, Regenwasser aufgefangen und genutzt. Kommentar des Chefs, der von der Lokalpresse auch schon mal „Mister Banana“ genannt wird: „Wir handeln ökologisch, weil es ökonomisch Sinn macht. Alles andere wäre nicht nachhaltig.“

Ein zweites großes Logistikzentrum wird derzeit in Bayern eröffnet, sodass Merkur im Südosten Deutschlands weiter expandieren kann. Schritt für Schritt stellt das 150 Mitarbeiter starke Unternehmen seine 40 Lkw starke Flotte im schweren Verteilerverkehr auf Antos um. „Pluspunkte des Antos sind neben dem geringen Kraftstoffverbrauch vor allem Vorteile im Handling: der niedrige Einstieg, die gute Wendigkeit sowie die Schaltautomatik Mercedes PowerShift“, sagt Michael Hordzewitz. Aufbauten und Trailer der Gliederzüge mit Durchlademöglichkeit stammen von Meyer, Göttingen.

www.merkurfrucht.de

Fotos: Matthias Aletsee