Milchtransport: der Actros 2563 beim Familienunternehmen Bohmer

Fahrzeug & Technik

Kraft durch Tradition.

Stefan Bohmer ist schon in der dritten Generation Milchfahrer im sauerländischen Breckerfeld. Der Actros 2563 trägt das Familienunternehmen kraftvoll in die Zukunft.


„Milchsammeln – das ist bei uns echte Familientradition seit mehr als 60 Jahren. Schon mein Großvater hat bei den Bauern Milch abtransportiert, damals noch in Milchkannen auf Pritschenwagen und Anhänger. Über meinen Vater Manfred ist die Tradition auf mich übergegangen. Die Pritsche ist natürlich längst Vergangenheit. Heute fahren wir im 70-Kilometer-Umkreis um unseren Familiensitz in Breckerfeld im Sauerland im Drei-Tages-Rhythmus etwa 70 landwirtschaftliche Betriebe an und transportieren jährlich rund 24 Millionen Liter Milch zur Molkerei nach Köln. Dafür haben wir drei Actros in verschiedenen Ausführungen im Einsatz.

Unser Flaggschiff ist seit gut einem Jahr ein Actros 2563. Viele Höfe liegen hier abseits der großen Straßen, und oft geht es zu ihnen noch einmal steil hinauf. Da ist ein agiles und wendiges Fahrzeug unverzichtbar. Die 460 kW Leistung des Actros 2563 zusammen mit Luftfederung und lenkbarer Liftachse geben mir hier genug Reserven, um voll beladen auch steile und enge Passagen zu meistern. Unsere Einsatzanalyse beim Vorgänger, einem Actros 1841, hat ergeben, dass schon das halb ausgeladene Fahrzeug oft so viel Leistung bringen musste wie ein Zug mit 50 Tonnen Gesamtgewicht. Dabei war das Fahrzeug immer korrekt beladen, aber die Anstiege erforderten die zusätzliche Zugkraft.

Mit dem neuen Actros bringt mich keine der Steigungen, die wir hier meistern müssen, in Verlegenheit. Sehr hilfreich sind die zusätzlichen Seitenfenster im Bereich des Betts. Gerade wenn ich aus schräg zulaufenden Wegen auf die großen Straßen aufbiege, ist das ein entscheidendes Plus an Übersicht und Sicherheit. In Kombination mit dem Safety Pack Top ist das wirklich eine tolle Sache.“

Stefan Bohmer, selbst fahrender Spediteur


Stefan Bohmer, selbst fahrender Spediteur und Milchfahrer in der dritten Generation.

Fotos: Ralf Kreuels