Actros Volumer – drei Meter lichte Ladehöhe

Fahrzeug & Technik

Actros Volumer.

Drei Meter lichte Ladehöhe: Actros Volumer und Antos Volumer sind die optimierte Lösung für Volumentransporte und als Sattelzugmaschinen und Pritschenfahrgestelle verfügbar.


Den Volumer gibt es als Actros oder Antos, als Pritschenfahrgestell oder Sattelzugmaschine. In Verbindung mit einer Bereifung von 315/45 bietet die luftgefederte 4x2-Volumer-Sattelzugmaschine auf Wunsch eine Aufsattelhöhe von unter 900 Millimetern und ermöglicht damit ebenfalls drei Meter lichte Ladehöhe. Für viele Branchen ist das entscheidend, denn so können drei Norm-Gitterboxen übereinandergestapelt werden. Ein entscheidender Vorteil für Langstreckenvolumentransporte: Das Tankvolumen bei Volumer-Sattelzugmaschinen konnte trotz der raumintensiveren Euro VI-Abgastechnologie auf bis zu 990 Liter und damit um gut zehn Prozent gegenüber dem Vorgänger gesteigert werden. Bei Niedrigrahmen-Pritschenfahrzeugen steht nun ein Tankvolumen von bis zu 1000 Litern zur Verfügung.


Auf den Zentimeter kommt es an. Georg Reischl, hier auf seinem Firmenhof in Ebersberg bei München, betreibt sechs Volumer im Luftfrachtersatzverkehr auf der Straße. Rechts hinter Reischl im Bild: ein 2,99 Meter hoher AMX-Container.

Drei Fragen an Actros Volumer-Kunde Georg Reischl.

Warum haben Sie sich für den Actros Volumer entschieden?

Reischl: In der Luftfrachtbranche wird ein bestimmter Containertyp derzeit immer beliebter. Dabei handelt es sich um den sogenannten AMX-Container. Er ist 2,99 Meter hoch und kann von unseren bisher im Luftfrachtersatzverkehr eingesetzten Lkw nicht transportiert werden, weil wir die Gesamtfahrzeughöhe von vier Metern überschreiten würden. Der Actros Volumer dagegen hat locker drei Meter lichte Ladehöhe nicht nur im Trailer, sondern auch in der ziehenden Einheit und bietet damit die Lösung für diese Herausforderung.

Braucht die Luftfrachtbranche wirklich einen so riesigen Container?

Reischl: Flugzeuge zu betreiben ist teuer. Effizienz ist auch in diesem Segment oberstes Gebot. Die Container eignen sich zum Beispiel ideal für die Aufnahme von Paketen, wie sie die globalen Expressdienste weltweit verteilen. Die einzelnen Sendungen sind gut verstaut und werden nicht so leicht beschädigt. Der AMX wurde speziell für die Boeing 777F konzipiert, die sich wachsender Beliebtheit erfreut. Das Laderaumvolumen dieses Flugzeugs wird mit den AMX-Containern ideal ausgenutzt.

Der zunehmende Einsatz von Boeing-777-Frachtflugzeugen hat Sie also vor die Aufgabe gestellt, nach neuen Lösungen für Ihren Fuhrpark mit Niedrigrahmen-Fahrzeugen zu suchen?

Reischl: Richtig. Dieses Flugzeug ist momentan der modernste und effizienteste Frachter auf dem Markt. Lufthansa hat gerade die ersten Typen in ihre Frachterflotte integriert. Der Frachter hat nur zwei Triebwerke – das spart Kerosin. Trotzdem bringt er es auf knapp 104 Tonnen Nutzlast und eine Nonstop-Reichweite von über 9000 Kilometern. Aber Luftfracht muss ja auf der Straße weitertransportiert werden, und da kommen wir mit unseren Actros Volumer ins Spiel und können eine effiziente Lösung anbieten.


Drei Meter lichte Ladehöhe. Wichtig für Teilelogistiker: Der Actros Volumer kann auch als Sattelzug drei einen Meter hohe Norm-Gitterboxen übereinander aufnehmen.