Reitstar Martin Fuchs und sein Actros 2548 L/nR 6x2

Fahrzeug & Technik

Stärkstes Pferd im Stall.

Reitstar Martin Fuchs setzt auf Mercedes-Benz. Ein Actros 2548 L/nR 6x2 bringt sein Team und seine Pferde sicher und komfortabel von Turnier zu Turnier.

Perfekte Lösung. Der für das Team von Martin Fuchs maßgeschneiderte Actros 2548 L/nR 6x2 fährt mit Ross und Reiter rund 40.000 Kilometer im Jahr durch ganz Europa.
 

Seit nunmehr drei Jahren schon ist Martin Fuchs Markenbotschafter von Mercedes-Benz in der Schweiz. Der 23-jährige Reitstar aus Bietenholz im ländlichen Zürcher Oberland feiert derzeit europaweit große Erfolge und nimmt regelmäßig auf dem ersten Podestplatz Goldmedaillen entgegen. Doch Fuchs greift nicht nur aus sportlicher Sicht nach den Sternen, sondern jetzt auch transporttechnisch. „Mit dem gesponserten Mercedes-Benz Actros 2548 L/nR 6x2 fahren wir bis zu 40.000 Kilometer pro Jahr. Es ist jedes Mal eine richtige Freude, einzusteigen und loszufahren“, schwärmt der Springreiter. Egal, ob er in Zürich, in Genf, in St. Gallen, in Paris, in Amsterdam oder in Bratislava ist – dank seines Actros fühlt er sich überall zu Hause.

Auch Mutter Renata Fuchs kann ihrem „stärksten Pferd im Stall“ nur Positives abgewinnen: „Sowohl mein Mann Thomas als auch ich waren früher Profispringreiter. Bereits seit 30 Jahren fahren wir mit einem Mercedes-Benz von Turnier zu Turnier, und zwar eigenhändig. Einen Chauffeur hatten wir nie.“ Und den werden sie wohl auch nie haben, denn Sohn Martin tritt hier ebenfalls in die Fußstapfen seiner Eltern, hat er doch bereits den Lernfahrausweis und kann daher in Begleitung seiner Eltern selbst die Zügel in die Hand nehmen. „Dieser luxuriöse Kraftprotz hat es in sich. Ich hoffe, die Prüfung bald erfolgreich hinter mich gebracht zu haben“, sagt er. Schon immer bereitete der Stern der ganzen Familie große Freude – beim Actros 2548 L/nR 6x2 kommt sie aus dem Schwärmen aber nicht heraus.

 

Kein Wunder, denn dieses Fahrzeug besticht auf der ganzen Linie und ergänzt das perfekt eingespielte Fuchs-Team ideal. Der Aufbau inklusive des integrierten Wohnbereichs mit Pop-out ermöglicht dem gesamten Team die Erholung, die es braucht. „Wir haben genug Platz zum Schlafen, extrem viel Stauraum und können sogar selbst kochen“, erklärt Martin Fuchs. Außerdem trägt der Euro VI-Motor mit BlueEfficiency Power und seinen 350 kW einer beispiellosen Wirtschaftlichkeit und damit auch der Nachhaltigkeit Rechnung – genauso wie die serienmäßige Schaltautomatik Mercedes PowerShift 3 und der verschleißfreie Sekundär-Wasser-Retarder.

Darauf legt die Familie großen Wert – gerade auch, weil sie so oft und zudem häufig so lange unterwegs ist. „Ich habe das Glück, wie schon meine Eltern, mein Hobby zum Beruf zu machen – und es ist der schönste Beruf der Welt“, sagt Martin Fuchs. „Es ist aber auch ein Beruf, der einem viel abverlangt und vieles notwendig macht. Etwa ein passendes Fahrzeug, das nicht an jeder Ecke zu finden ist und quasi auf meine Bedürfnisse zugeschnitten werden mußte. Es ist mir ein Anliegen, die Tausende von Kilometern so ökologisch, aber auch ökonomisch wie möglich zu meistern. Was der Actros hier leistet, ist schier unglaublich.“

 

Ein weiterer Vorteil ist die gelenkte Hinterachse, dank derer sich der Flottenjüngling unglaublich leicht steuern und auch gut über Bergpässe manövrieren läßt. Und er sorgt, gleich wie der Tempomat sowie das ergonomisch gestaltete, 2,30 Meter breite L-Fahrerhaus ClassicSpace mit Klimaanlage und Warmwasser-Zusatzheizung für ein Fahrgefühl der höchsten Klasse.

Hochklassig ist auch die Sicherheit. Das gilt sowohl für die Passagiere als auch für die transportierten Pferde. Dafür sorgen serienmäßig unter anderem das bewährte elektronische Bremssystem EPB mit ABS, ASR, die Rollsperre und das optionale Safety Pack Top, auf das sich beim Actros 2548 L/nR 6x2 die Familie Fuchs verlassen kann. Darin enthalten sind Aufmerksamkeits-, Spurhalte-, Wankregel- und Abstandshalte-Assistent sowie Active Brake Assist 3, Airbag und Sekundär-Wasser-Retarder.

 
In Eigenregie. Renata Fuchs hat während ihrer aktiven Zeit als Springreiterin ihre Lkw selbst gesteuert – Sohn Martin setzt auch in dieser Hinsicht die Familientradition fort.
 

Sicherheit ist dem Team Fuchs auch dank seiner langjährigen Zusammenarbeit mit Werner Studer von Mercedes-Benz in Schlieren gewiss. „Wenn am Actros etwas gemacht werden muss, dann eigentlich fast immer nur eine einfache Servicekontrolle“, sagt Renata Fuchs. „Der Service beansprucht nie viel Zeit und geht professionell sowie transparent vonstatten. Das ist uns wichtig.“

Wichtig ist außerdem die Optik oder besser gesagt: das Design. Von der Bugschürze über den Kühlergrill bis zum Dach – das markante, fernverkehrsspezifische Exterieurdesign verleiht dem Actros 2548 L/nR 6x2 optisch eine neue Dimension und dokumentiert gleichzeitig seine inneren Stärken. Martin Fuchs: „Wir sind ein Familienunternehmen, das sich mit Leidenschaft dem Springreiten hingibt. Und Springreiten ist nun einmal ein emotionaler Sport. Deshalb möchten wir auch mit unserem ‚stärksten Pferd im Stall‘ positive Assoziationen nach außen hin wecken.“

www.martinfuchs.ch

Fotos: Robert Aebli