Im Bauverkehr punkten: der Arocs 3242 als Mischer

Fahrzeug & Technik

Meisterhaft:
Der Arocs 3242 Mischer bei Meister.

Seriös kalkuliert.


Seit der Gründung 1995 ist das Familienunternehmen Meister im Bauzuliefergewerbe aktiv und stetig gewachsen, hauptsächlich in Wien und Niederösterreich. Besonders stolz ist Gottfried Meister auf die Beteiligung seiner Firma an der Errichtung des neuen Wiener Hauptbahnhofs sowie des Franz-Jonas-Spitals. Erfolgsrezept von Meister: „Ein guter persönlicher Kontakt zu den Auftraggebern und seriöse Kalkulation. Dumpingpreise bringen langfristig gar nichts. Und natürlich muss sich unser moderner Fuhrpark bezahlt machen. Dabei ist die Effizienz der Arocs ein Plus! Wir arbeiten für den großen Kies-, Zement- und Betonerzeuger Asamer sowie für verschiedene Betonwerke. Diese Kunden sind in jeder Beziehung anspruchsvoll. Für uns war es deswegen ein echter Pluspunkt, als einer der Ersten überhaupt in Österreich mit einem Betonmischer in Euro VI aufwarten zu können. Darüber hinaus überzeugt der neue Arocs durch seinen kraftvollen Motor und seine solide Fahrwerks-, Federungs- und Rahmenkonstruktion.“

Gottfried Meister, Wien, 49 schwere Bau-Lkw, darunter ein Arocs 3242 Betonmischer


Fahren Sie mit dem ersten Kommentar voraus!

Noch keine Kommentare