Ringtausch für den Dieselpartikelfilter

Dienstleistung

Länger fahren, länger sparen.

Der Dieselpartikelfilter für alle Mercedes-Benz Lkw mit Euro VI schont die Umwelt und das Budget. Für Einbau des Original-Tauschteils im „Full-Service Paket“ ist kein Extra-Stopp in der Werkstatt notwendig.

Alles dabei. Das „Full-Service Paket“ umfasst einen nach einem zertifizierten Verfahren gereinigten Dieselpartikelfilter, die Profil- und die Spannschelle, die Dichtung sowie Einbau und Gewährleistung.

Kilometer für Kilometer, Betriebsstunde für Betriebsstunde sorgt er dafür, dass Euro VI-Lkw-Motoren von Mercedes-Benz zuverlässig die gesetzlichen Emissionsnormen erfüllen: der Dieselpartikelfilter. Doch wer so konstant die Rußpartikel aus dem Abgasstrom fischt, muss irgendwann gereinigt werden.

Damit der Lkw dabei möglichst kurze Standzeiten hat, steht direkt beim Ausbau ein Dieselpartikelfilter zum Einbau bereit. Um schnelle Verfügbarkeit zu gewährleisten, bietet Mercedes-Benz vollständig gereinigte Dieselpartikelfilter im Ringtausch an.

Ganz wichtig: „Für den Austausch ist kein Extra-Stopp notwendig“, erklärt Marie-Christin Ueberfeldt, die als Produktmanagerin das Service-Paket für den Dieselpartikelfilter mitentwickelt hat. Die Filterreinigung ist abgestimmt auf die herkömmlichen Serviceintervalle des Fahrzeugs.

Zudem beinhaltet das „Full-Service Paket“ die zum Filtertausch zugehörigen Schellen, Dichtungen, eine Plombe zur Sicherung sowie einen fachgerechten Einbau und die gleiche Gewährleistung wie bei einem Mercedes-Benz Original-Teil. Durch die Rückgabe des Altteils sorgen die Kunden selbst dafür, dass das Full-Service Paket zu einem sehr günstigen Preis angeboten werden kann.

Der Dieselpartikelfilter wurde nach einem speziell von Mercedes-Benz entwickelten und patentierten Verfahren gereinigt und streng geprüft. Das garantiert Neuteilequalität. Im Aufbereitungszentrum erfährt der Filter eine hocheffiziente und schonende Kombinations-Reinigung mit Reinigungsgraden des Dieselpartikelfilters von etwa 100 Prozent. Bei dem Reinigungsverfahren bei Temperaturen von weniger als 100 Grad wird die katalytische Filterbeschichtung nicht beschädigt, sodass der Filter stets wieder aufbereitet werden kann und die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben sichergestellt ist.

Durch den hohen Reinigungsgrad der gereinigten Dieselpartikelfilter ist ein niedriger Abgasgegendruck gewährleistet. Dadurch kann zum einen der Kraftstoffverbrauch gering gehalten werden. Zum anderen müssen die Filter nicht so häufig gereinigt werden – so lassen sich die Reinigungsintervalle maximieren.

Das Konzept, so Ueberfeldt, wurde entworfen, um die Gesamtwirtschaftlichkeit weiter zu optimieren. Höchster Reinigungsgrad für besten Kraftstoffverbrauch und lange Wartungsinterwalle, Ringtausch und Abstimmung auf sonstige Serviceintervalle für kürzeste Aufenthaltszeiten in der Werkstatt und nicht zuletzt ein günstiger Preis durch das Tauschverfahren.

Wieder neu aufzubereiten statt neu zu produzieren, das ist der Leitgedanke, dem sich der gesamte Remanufacturing-Bereich von Mercedes-Benz verschrieben hat – nicht nur beim Dieselpartikelfilter, sondern auch bei insgesamt mehr als 23 500 Tauschteilen und Tauschaggregaten. Auf diese Weise lassen sich wertvolle Ressourcen sparen und Kosten senken – bei bewährter Mercedes-Benz Qualität.

Noch keine Kommentare