Adventsaktion 2017

0 von 3

Flexibel: Nord-Logistik mietet seine Lkw nach Bedarf

Dienstleistung

Seeluft Atmen.

Für die Nord-Logistik GmbH gehört der CharterWay Mietservice so eng zum Geschäftsmodell, dass die Miet-Lkw in Firmenfarben fahren. Auch für die nächste Erweiterungsstufe setzen die Lübecker auf eine „atmende“ Flottengröße.

Nahtlose Integration in die Kundenflotte. Bei langfristigen Mietverträgen ist auch die Lackierung in Firmenfarben möglich.

Jetzt ist er noch dichter dran am Meer: Mit dem neuen Logistikzentrum direkt neben dem Travemünder Skandinavienkai haben Peter Rose und seine Nord-Logistik GmbH nun endlich Seeblick. Von ihrem vorherigen Lübecker Standort zog die Firma in diesem Jahr direkt an den Hafen – Meeresbrise inklusive. Und die ist Rose wichtig – vor allem für sein 1984 gegründetes Unternehmen. „Die Firma muss atmen können. Das ist die Basis für unsere Flexibilität und den Erfolg“, sagt er.

Neben der klassischen Spedition mit ihrem Fuhrpark ist die Nord-Logistik auch im Lager- und Umschlagsgeschäft aktiv. „Dabei übernehmen wir für unsere Kunden Aufgaben wie das Kommissionieren, das Etikettieren, die Warenkontrolle und das Umstauen von Trailern“, erklärt Rose. Auch deshalb setzt der Firmengründer auf eine „atmende“ Kapazität der Flotte durch CharterWay Miete: „Unsere Geschäftsbereiche sind sehr vom Markt abhängig, stützen sich aber gegenseitig: Mal ist viel im Transportbereich zu tun und dann wieder mehr im Lagergeschäft. Außerdem haben wir mit der Fruchtlogistik nach Skandinavien ein typisches Saisongeschäft im Portfolio, das nur im Winter stark ist.“


Skandinavienkai als Tor zum Norden. Die neuen Actros der Nord-Logistik GmbH bringen unter anderem die Pakettrailer der schwedischen Post zu den Fähren am Skandinavienkai.

Da passt das Mietangebot von CharterWay optimal zum Unternehmen: „Wenn ich einen Lkw kaufe, lege ich mich für vier Jahre auf dieses Fahrzeug fest, selbst wenn der Kunde zwischendurch die Anforderungen ändert, zum Beispiel im Transportgewicht, in der Konfiguration Trailer/Wechselbrücke. Das geht nicht.“ Bislang brachte die Nord-Logistik für ihre Kunden ganze Trailer auf die Fähre. Mit der Erweiterung kommen nun auch Wechselbrücken und Container auf das Schiff. „Dank CharterWay kann ich die Flotte schnell für den Wechselbrückenverkehr fit machen, ohne eine Überkapazität an Sattelzugmaschinen für Trailer vorzuhalten“, erklärt Peter Rose. Derzeit umfasst seine Flotte 35 Lkw inklusive der 16 Actros von CharterWay Miete. Zwei davon mit BigSpace-, die anderen mit StreamSpace-Fahrerhaus. Acht der Mietfahrzeuge sind zudem in Firmenfarben lackiert und machen so auf jeder Tour Werbung für die Nord-Logistik.



Trotz seiner 65 Jahre denkt Rose noch längst nicht an die Rente, sondern freut sich über die Wachstumschancen, die der Umzug verspricht: „Der Skandinavienkai ist der größte europäische Fährhafen. Lübeck war immer schon der Ausgangspunkt nach Russland, nach Skandinavien und ins Baltikum, und das wird in Zukunft wieder sehr wichtig werden. Dafür stellen wir uns auf.“ Die geplante Fehmarn-Belt-Querung bewertet Rose als sinnvolle Ergänzung sehr positiv. Denn ganz gleich, ob der Skandinavienkai früher oder später durchstartet: Roses Lkw-Flotte entspricht durch CharterWay stets dem Bedarf und bleibt damit profitabel.

Großen Anteil daran hat auch die enge Zusammenarbeit mit CharterWay Mietberaterin Silke Bloeß vom Mercedes-Benz Nutzfahrzeuge-Center in Reinfeld bei Lübeck: „Frau Bloeß weiß sehr genau, was wir machen. So ist sie nicht überrascht, wenn wir mit bestimmten Ideen an sie herantreten. Dazu hat sie genug Hintergrundwissen, um sehr schnell eine passende Lösung anbieten zu können“, sagt Rose. Zudem sucht Bloeß immer wieder nach neuen Wegen, um das Angebot für Nord-Logistik weiter zu optimieren: „Ich habe stets ein Auge darauf, wo man Synergien nutzen kann und wo sich ein Fahrzeug innerhalb des Rahmenvertrags durch ein anderes ablösen lässt. So wird es für den Kunden bei gleicher Leistung noch ein bisschen günstiger“, sagt Bloeß. Und Rose ergänzt: „CharterWay ist kein Preisschnäppchen – aber durch die Flexibilität und die persönliche Betreuung, die CharterWay uns bietet, lohnte es sich für uns am Ende immer.“

Fotos: Christian Schmid


Kontakt

Peter Rose, Nord-Logistik GmbH
E-Mail:
Peter.Rose@nord-logistik.de

www.nord-logistik.de



CharterWay Miete: über 9.000 Nutzfahrzeuge im Pool.

Mit einem starken Mietfuhrpark von über 9.000 Lkw und Transportern bietet CharterWay Miete für jede Transportanforderung die passende Lösung. An 75 Standorten in Deutschland stehen Lkw oder Transporter von 24 Stunden bis hin zu mehreren Monaten zur Verfügung.

CharterWay übernimmt dabei das gesamte Management und den Service rund um das gemietete Nutzfahrzeug. Die Mietflotte aus Mercedes-Benz Lkw ist der größte Nutzfahrzeugpool in Deutschland. So bietet CharterWay Miete neben Sattelzugmaschinen und Trailern ­beispielsweise auch Bau-, Tiefkühl-, Winterdienst-, ­Entsorgungs- und Fahrschulfahrzeuge an.

Von Atego über Antos bis Actros reicht die Palette des CharterWay Angebots – und für besonders schwere Aufgaben stellt CharterWay Miete auch Schwerlasttransporter mit einem zulässigen Gesamt­gewicht von bis zu 250 Tonnen zur Verfügung.

Noch keine Kommentare