LP 1413 am Kap der Guten Hoffnung

Oldtimer

„Beständigkeit“.

Am Kap der Guten Hoffnung leistet ein LP 1413 seit 1977 treue Dienste.


De Villiers Lategan sucht nach dem richtigen Wort, in seinem Kopf, im Lexikon, im Internet: „Bestendigheid“, ruft er schließlich triumphierend aus. Dass ihm das Wort seiner Muttersprache Afrikaans nicht gleich einfiel, ist dem drahtigen Südafrikaner selbst ein Rätsel. Schließlich prägt Beständigkeit das Leben des 50-jährigen Firmenchefs der „Lategan’s Sementwerke“ im südafrikanischen Wellington.

Von seinen 14 Fahrzeugen im Fuhrpark liegt ihm deshalb eines besonders am Herzen: der Mercedes Benz LP 1413 – mit Abstand der älteste Lkw der Flotte. Die „bubble nose“, wie die legendären Kurzhauber am Kap der Guten Hoffnung heißen, ist stolze 37 Jahre alt und bis heute jeden Tag im Einsatz.

„Der Kurzhauber ist so etwas wie ein Familienmitglied“, sagt Lategan, der in seinen Unterlagen sogar noch die Original-Rechnung vorweisen kann: 15 000 südafrikanische Rand, also 17 250 US-Dollar nach damaligem Wert, hat sein Vater für den Lkw bezahlt.

2 Kommentare

Gelöschter Benutzer
Ja, die Rundhauber von Mercedes sind vor allem in Westafrika legendär. In Mali laufen noch einige hundert von der Sorte 1113 bis 1933. An jedem Wochenende kann man am Ufer des Niger in Mopti die Wochenendpflege der Fahrzeuge beobachten. Wir waren von 2007 bis 2009 in Mali und unser LAF 1113 B hat insgesamt 60.000 km in Afrika durchgehalten und läuft heute
in Nigeria als Getränkefahrzeug.
Text übersetzen
Super schoenen LKW
War mein kindertraum

Very nice truck
was my dream when i was a child

mfg aub BELGIEN

with greetings from BELGIUM


would like to drive it a day,

luky trucker the driver

i am a little bit jealous.............
Text übersetzen