Erfolgsstories: Der Arocs-Betonmischer bei JR Allen

Wirtschaft & Logistik

Widerstandsfähig und wartungsfreundlich.

Selbstfahrender Unternehmer Thomas Allen von JR Allen & Son über seinen neuen Arocs Betonmischer.


„Mein Vater konnte noch so viel fahren, wie er wollte, und hat als selbst fahrender Unternehmer noch viel Geld verdient. Das ist heute anders. Aber wenn ich hart arbeite, zuverlässig und flexibel bleibe und unsere Lkw immer in Schuss sind, haben wir ein gutes Auskommen. Dabei hilft uns der neue Arocs 8x4.

Das Fahrzeug ist extrem kraftstoffsparend, verbraucht weniger AdBlue als unser kleinerer Axor 6x4 und schafft 7,5 Kubikmeter Beton pro Fuhre. Allein wegen der höheren Nutzlast macht der Vierachser monatlich rund 2 000 Pfund (etwa 2 500 Euro) mehr Umsatz als der Dreiachser.

Außerdem spare ich bei der Maut, weil der Arocs Euro VI erfüllt. Der Neue ist wendig, mit perfekter Rundumsicht, hat einen kraftvollen Motor und eine Schaltautomatik mit cleveren Fahrprogrammen für den Bau-Einsatz. Für einen Betonmischer zeigt der Arocs erstaunliche Offroadfähigkeiten. Dieser Lkw ist einfach genau auf den Bauverkehr zugeschnitten. Alle exponierten Bauteile sind widerstandsfähig und wartungsfreundlich ausgelegt, die Bodenfreiheit ist groß.“

Thomas Allen, Geschäftsführer JR Allen & Son